Home

Termine
Pfarrer und
hauptamtliche Mitarbeiter
Pfarrgemeinderat
Pfarrcaritas
Nachlese
Pfarrblatt
Sakramente
Links
Impressum
Kontakt: e-mail.

Pfarrer P. Dr. Stanislaw Korzeniowski SAC

Geboren am 11. Mai 1969 in Wadowice, Polen.
1988/89 Eintritt zu den Pallottinern - Novize in Frankenstein.
1989-1995 Studium im pallottinischen Priesterseminar und der theologischen Universität in Warschau.

1995 Priesterweihe.
bis 1998 Kaplan in Radom
1998-2004 Kaplan in der Pfarre "Königin des Friedens".
2001-2004 Studium der Pastoraltheologie bei Prof. Zulehner an der Universität Wien.
2004 Promotion mit einer religionssoziologischen Arbeit über Begegnung mit Muslimen in Wien.
2005-2012 Pfarrer in den Pfarren "St. Bonifaz" und "St. Wolfgang in Nürnberg.

ab 1. September 2012 Pfarrmoderator in der Pfarre "Königin des Friedens".

ab 1. November 2015 Pfarrer der Pfarre "Göttliche Barmherzigkeit"

Gottesnähe und Menschennähe sind mir ein Anliegen. Menschen in allen Altersstufen angesprechen und begeistern.

P. Paul Bonislawski SAC

Geboren am 9.12.1972 in Warschau, Polen.

Aufgewachsen in der Kleinstadt Makow Maz. etwa 80 km nördlich von Warschau.

Nach dem Abitur Eintritt in den Pallottinerorden.

Nach der Priesterweihe 1998, die von Kardinal Josef Glemp gespendet wurde, war ich 2 Jahre als Kaplan und Religionslehrer in Odwock tätig.
Später ging ich nach Deutschland, nach Königstein, wo ich die deutsche Sprache erlernte und als Hausgeistlicher die Ursulinen betreute.
Seit 12 Jahren bin ich im Dienst der Erzdiözese Wien.
Zuerst als Kirchenrektor am Gellertplatz in Wien Favoriten und anschließend 9 Jahre als Pfarrmoderator
in der Pfarre "Maria Namen" in Wien Ottakring.

Seit 1. September 2013 bin ich als Kaplan in der Pfarre "Königin des Friedens" tätig.

Ab 1. November 2015 Pfarrvikar der Pfarre "Göttliche Barmherzigkeit"

P. Dr. Krzysztof Dudzik SAC

Geboren 1967 in Garwolin, Polen.

1986/87 Eintritt zu den Pallottinern, Novize in Frankenstein.
1987-1993 Studium im pallottinischen Priesterseminar und der theologischen Universität in Warschau.

Er wurde 1993 zum Priester geweiht.
bis 1995 Kaplan in Otwock.
1996 Kaplan in Lublin.
1997-2001 Studium der Pastoraltheologie in Lublin und Rhetorik in Krakau.
2001-2008 Hochschullehrer im pallottinischen Priesterseminar in Oltarzew.
2009-2011 Pfarrer und Rektor in Bórka.
2011-2012 Seelsorger in Warschau.

Seit 1. September 2012 Pfarrprovisor in der Pfarre "Dreimal Wunderbare Muttergottes" und Kaplan in der Pfarre "Königin des Friedens".

Ab 1. November 2015 Pfarrvikar in der Pfarre "Göttliche Barmherzigkeit"

P. Mag. Ryszard Andrzejczyk SAC

Geboren am 6. April 1971 in Pisz, Polen im Masurengebiet.

Während meines Studiums 1994, besuchte ich einen Sprachkurs am Goetheinstitut in Wien
und wohnte in der Pfarre Königin des Friedens, wo ich von der Hausgemeinschaft und von P. Daniel herzlich aufgenommen wurde.

Nach der Priesterweihe 1997, die von Kardinal Henryk Gulbinowicz gespendet wurde, arbeitete ich ein Jahr als Kaplan
in der Seminarkirche in Oltarzew und bereitete mich auf die Missionsarbeit vor.
1999 begann ich in Venezuela mit meinem Missionsdienst.

2003 kehrte ich nach Polen zurück, wo ich verschiedene Funktionen z. B. als Seelsorger,
Religionslehrer in der Schule und in einem Kinderkrankenhaus, Exerzitien-Pater, Militärseelsorger
und spanisch Lehrer im Priesterseminar war.

Ich studierte an der ökonomischen Universität in Nowy Sacz, und an der militärischen Hochschule in Deblin.
Ich habe auch noch eine Ausbildung als Pädagoge für Behinderte.

Ab 1. September 2016 bin ich mit großer Freude als Pfarrvikar in der Pfarre Göttliche Barmherzigkeit tätig.

Kaplan Phocas Niwemushumba

Ich heiße Phocas Niwemushumba, bin Priester und komme aus Ruanda.

Geboren bin ich am 2. Jänner 1975 in einer Familie von 5 Kindern (2 Mädchen und 3 Buben).

Am 22. Juli 2007 wurde ich zum Priester geweiht für die Diözese Ruhengeri im Norden meines Landes.

Ich wurde von meiner Diözese nach Wien geschickt, um an der Uni-Wien Theologie zu studieren
und in der Pastoral mitzuhelfen.

Es ist für mich eine wichtige Gelegenheit, unterschiedliche theologische Konzepte kennenzulernen,
um den Herausforderungen der Verheutigung und der Inkulturation der Kirche zu begegnen.
 

 

Diakon Gerhard Bistricky

Geboren 1942 in Wien. Nach dem humanistischen Gymnasium und Matura, Ausbildung
zum Berufsoffizier an der Militärakademie, 1965 Ausmusterung zum Leutnant.

Lange Jahre Gardeoffizier und Kursleiter an der Landes-verteidigungsakademie.
1995 als Oberst in Pension.

Vater zweier Töchter und seit 2003 verwitwet.

Von 1980-1984 theologische Ausbildung. 1984 Weihe zum Diakon. Tätigkeit in der
Militärseelsorge und ab 1990 in St. Anton.

Meine Tätigkeit in St. Anton bezieht sich auf Begräbnisse, Taufen, Hochzeiten,
Predigtdienst, Erwachsenenbildung, Mitglied im PGR und in verschiedenen
Fachbereichen, Leiter des PGR-Fachausschusses ALTENPASTORAL.

Pastoralassistent Klaus Ackerler

Berufstand: Pastoralassistent. Was das ist?
Kurz erklärt: einer, der sich um Menschen sorgt. Dabei stehe ich nicht alleine da.

Konkret habe ich in unserer Pfarre viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun.

Wenn du z.B.: zur Erstkommunion oder Firmung gehen willst, lernst du mich kennen.

Kinder und Jugendgruppen stehen dir und deinen Freunden offen.

Ich selber bin verheiratet, habe eine kleine Tochter und bin als
Mittelburgenländer sportbegeistert und naturverbunden.

 

Pastoralassistent Christian Kneisz

Geboren im Dezember 1964 in Oberpullendorf (Burgenland),
habe dort die Pflichtschule besucht und das Werkzeugmacherhandwerk gelernt.
Als so genannter „Spätberufener“ machte ich die Matura nach (1990)
und zwar im Aufbaurealgymnasium Horn (NÖ)
Anschließend studierte ich Fachtheologie und Selbständige Religionspädagogik an der Universität Innsbruck

In Kufstein unterrichtete ich Religion im Gymnasium und in der HBLA
Nach meiner Eheschließung (2001) zog ich mit meiner Frau Michaela (wir haben inzwischen einen Sohn)
nach Wien und absolvierte das Pastoraljahr in der Leopoldstadt.

Seit 1. September 2002 bin ich in der Dreimal Wunderbaren Muttergottes tätig,
wo ich in erster Linie für das Bau- und Finanzwesen,
Erstkommunion- bzw. Firmvorbereitung und Bibelarbeit zuständig bin.
Außerdem mache ich Predigtdienst, leite Begräbnisse und auch andere Gottesdienstformen.

 

Alexandra Thomaser

Ich komme aus der schönen Steiermark. Seit 7 Jahren wohne ich in Wien.

2 Jahre engagierte ich mich Ehrenamtlich bei der Katholischen Jugend Österreich
bei Großveranstaltungen wie Mariazell mit über 5.000 Jugendlichen und den
72 Stunden ohne Kompromiss - Österreichs größter Jugendsozialaktion.

Daraus ergab sich eine Fixanstellung bei der KJÖ im Sekretariat, wo ich für
die Kassaführung, Veranstaltungsorganisation und allen anderen Sekretariatangelegenheiten
zuständig war.

Seit September 2013 bin ich in der Pfarre St. Anton für die Buchhaltung
und weitere Sekretariatsarbeiten zuständig.

Ab 1. November 2015 Pfarre "Göttliche Barmherzigkeit"

Ich freue mich über mein neues, spannende Aufgabengebiet, um dort meine
bisherigen Erfahrungen und Wissen einbringen zu können.

 

Karin Wallner

geboren am 18. September 1970 in Wien

Ausbildung zur Bürokauffrau

1 erwachsene Tochter

seit 2. Februar 2007 als Pfarrsekretärin in der Pfarre Königin des Friedens

Ab 1. November 2015 Pfarre "Göttliche Barmherzigkeit"

 

 

Peter Podrasek

Als Kanzleiangestellter arbeite ich, bei allem mit, was mit den Matriken zu tun hat.

Aber nicht allein die Registrierung von z.B. Taufen, Trauungen, Todesfällen oder Wiederaufnahmen
gilt der Dienst, sondern primär den Personen, die sich diesbezüglich an mich wenden.

Auch bin ich erste Anlaufstelle für Messintentionen, Ausstellung von Urkunden
sowie für Ahnenforschung (auch aus Übersee) bis zur Anfrage über Namenstage.

Dazu kommen noch Altmatrik für Behörden sowie Organisatorisches wie
z.B. die Einteilung der Organistendienste.

 

Andreas Suròwka

geboren am 16. November 1968 in Polen

lebt seit 1992 in Wien

4 Söhne

seit 1994 als Mesner in der Königin des Friedens tätig

 

 

 

Tihomir Kovačić

Ich bin am 15. August 1985 in Kroatien (Djakovo) geboren.
Djakovo befindet sich im Herzen Slawoniens, im Ostkroatien.
Die Grundschule und die Berufsschule (für Handelsvertreter) habe ich in Djakovo abgeschlossen.
Nachdem habe ich Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät, auch in Djakovo, studiert.
Mein Studium habe ich im Jahr 2010 erfolgreich abgeschlossen.

Als Religionslehrer habe ich 2,5 Jahre in verschiedenen Schulen unterrichtet.
In meiner Erzdiözese in Kroatien war ich immer engagiert: in meiner Pfarrei - als Mitglied
des Pfarrgemeinderates, im Lektorenkreis, im Kirchenchor, in der Organisation des Bibelkreises
und der Anbetungen, in der Vorbereitung auf Sakramente (Erstkommunion und Firmung);
auch im Pastoral mit Menschen mit Behinderung, als Freiwillliger bei der Caritas, usw.

Nach Wien bin ich 2012 gekommen und seit 2 Jahren bin ich in der Kroatisch-Katholischen
Mission engagiert. Seit 2009 bin ich verheiratet und meine Frau ist am Doktoratsstudium
(aus der Theologie) an der Uni Wien.

Meine große Freude ist, dass ich jetzt als Mesner in St. Anton dienen und arbeiten kann.

 

hinauf